Übersicht

Nr.Beschreibung / Veranstalter / OrtStart
Ende
Meldeschluss
Plätze
SR-2 Vorbereitung
Bezirk Hochstift Paderborn
Ort: Freibad Büren  
So, 13.09.2020
So , 13.09.2020
Meldeschluss:
01.09.2020
freie Plätze vorhanden 

kommende Termine

So, 13.09.: SR-2 Vorbereitung
  • Datum: So, 13.09.20
  • Uhrzeit: 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Ort: Büren
  • Veranstalter: Bezirk Hochstift Paderborn
  • Details...

Qualifikationen und Ausbildung in der Strömungsrettung

Die aktuellen Qualifikationen sind hier... zu finden.

Die Ausbildung zum DLRG-Strömungsretter ist als Ergänzung zur Ausbildung Wasserrettungsdienst zu sehen.

Die Strömungsretter stellen im Verbund der Einsatzkräfte eine wertvolle Ergänzung dar. Sie werden u.a. im Einsatz einer SEG (Schnelle Einsatzgruppe z.B. zur Rettung und Suche an Kleinflüssen), als Absicherung an Wildwasserstrecken, bis hin zu KatS-Unterstützung im Hochwasser eingesetzt. Sie können als separate Fachgruppen, als Teile einer SEG oder Teilkomponenten eines Wasserrettungszugs alarmiert werden.  Die Einsatzbereiche der DLRG Strömungsretter sind:

Im Hochwasser:

  • Primärrettung mit seiltechnischen Hilfsmitteln aus überfluteten Gebieten (z.B. Häuserzeilen, Dächer, …)
  • Arbeit in der „heißen Zone“ an Dämmen und Deichen als Schnittstelle zu Tauchern ( z.B. Sandsäcke, Folien legen)
  • Absicherung aller Helfer und Einsatzkräfte an der Einsatzstelle bei der Deichsicherung („Downstream-Safety“)
  • Evakuierungen mit dem Raft / Hochwasserboot (auch mit Seilfähre / am Hochseil)

In der Rettung:

  • Rettung am/im fließenden Gewässern („SEG SR“)
  • Suche an/in fließenden Gewässern
  • Absicherung eigener Rettungskräfte
  • Rettung aus unzugänglichen Geländen (Klammen, Canyons, Wehre/ Walzen, Brückenpfeilern…) auch mit technischem Gerät / seilgestützt
  • Unterstützung von Bootseinsätzen (Einsatz vom Boot in besonderen Gefahrenzonen)
  • Assistenz und Unterstützung bei technischer Hilfeleistung am / im Wasser anderer Organisationen

Bei Übungen und Wettkämpfen anderer Verbände und Organisationen:

  • Absicherung von Übungen der Bundeswehr / THW am/im Wasser (z.B. Schnellbrückenbau)
  • Absicherung von Wettkämpfen an Wildwasser-Strecken  (Kanu/Kajak-Wettkämpfe / Wildwasserschwimmen)

Bei der DLRG besteht ein Strömungsrettertrupp, als die kleinste Einheit, aus mindestens drei Rettern, wobei einer der Sicherungsmänner dann gleichzeitig der Truppführer ist.

Für einen effektiven Einsatz sollten aber mindestens zwei Trupps an einer Einsatzstelle eingesetzt werden, die sich gegenseitig absichern können. Viele Situationen erfordern oft den parallelen Einsatz mehrerer Strömungsrettertrupps. Niemals darf aber ein Strömungsretter alleine im Wasser ohne entsprechende Sicherung (Sicherungsmann I und II) eingesetzt werden!

SR Kurs 2019 beim LV Westfalen

SR Kurs 2018 im Bz Hochstift-Paderborn